Der zweite April

#imzugpassiert

Mal wieder eine gelungene Kampagne der deutschen Feministen. Wir haben ja sonst keine Probleme – und sollte sich jemand gewundert haben warum Leute wie ich sagen, dass Feministen nur Probleme machen, das ist der Grund. Die erzeugen ein Problem wo vorher gar keines war und fokussieren das Medieninteresse darauf, da sie mit den real existierenden Problemen nicht umgehen können.

Ich würde allerdings deren Vorschlag optimieren. Die Mädels haben ja inzwischen Angst vor der rüden Anmache und den Übergriffen der des Deutschen unmächtigen Neubürger. Eigentlich wollen sie dass die braunhäutigen und kostenlos (sorry: auf Kosten des deutschen Steuerzahlers) fahrenden Bahnfahrer in einen Viehwaggon verwiesen werden. Da dies aber politisch unkorrekt ist und deren sublim darunterliegende Nazi-Ideologie ins Licht rücken würde, muss das irgendwie anders formuliert und gefordert werden. Wäre die folgende Forderung feministisch und politisch korrekt?

Männer sind Schweine. Schweine müssen im Viehwaggon transportiert werden.

Unisex-Toiletten

Wenn ich das mal im Sinne der Jihadisten, d.h. so wie die ihre heiligen Schriften interpretieren, nämlich wortwörtlich, lese, dann sind das Toiletten an der Uni(versität) auf denen man Sex haben kann. Das finde ich fördernswert. Die meisten Toiletten auf den Unis sehen eher traurig aus, da wären gepolsterte Toiletten schon mal eine Verbesserung. Außerdem könnte man die so hergerichteten Kloställe mit einem Schiebefenster mit Bezahlautomat ausstatten. So Peepshow-mäßig halt, damit die vielen Kerle die ‘rein interessehalber’ die Unisex-Toilette besuchen auch mal was erleben. Ja, über solche Sachen denke ich nach, was soll ich machen, bin halt ein D.O.M.

Ja, ja, ich weiß, es ist schon der 2. April. Aber jeder Tag an dem ich feministische Meldungen in den Medien lese ist für mich ein 1. April. Man sagt sich immer „das kann doch gar nicht wahr sein, die wollen mich nur verarschen“. Und wie bei den Aprilscherzen ist es auch bei den feministischen Propaganda-Meldungen – es gibt immer noch und immer wieder welche die darauf reinfallen.

Advertisements

2 thoughts on “Der zweite April

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s