Deutsche Auslandspresse

Heute fiel mir auf, dass ich einen Backlink aus Paraguay habe. Interessant auch, weil ich erstmals eine ganze Menge von Zugriffen aus Uruguay in der Übersicht sah. Bisher hatte ich nur regelmäßig Zugriffe aus Panama gesehen. Alle drei Länder hatte ich vor ca. 15 Jahren mal näher als potentielle Auswanderungsländer in Betracht gezogen. Einer der Gründe war, dass in diesen Ländern die Eigentumsrechte besser gesichert sind als in vielen asiatischen Staaten.

Vielleicht lag es damals an zwei grausigen VHS Kursen, dass ich mir selbst nicht zutraute mal vernünftig Spanisch zu lernen. Da ich Englisch und Französisch schon ganz gut beherrschte dachte ich dass Spanisch auch noch zu schaffen wäre, aber vielleicht ist es wirklich so, dass man mit über 40 eine neue Sprache nur schwer lernt. Oder es lag an der nicht vorhandenen heißblütigen Spanierin, die mir das unter der Bettdecke locker beigebracht hätte 😉 Wenig später habe ich es jahrelang unter einer chinesischen Bettdecke mit Chinesisch probiert, aber das ging in jeder Beziehung in die Hose.

Wie auch immer, Paraguay und auch Uruguay haben eine ganze Menge an deutschstämmiger Bevölkerung und faszinieren mich weiterhin. Wäre ich 10 Jahre früher auf die Idee gekommen, hätte ich womöglich die Kurve noch gekriegt. Das als Warnung an die jüngeren Auswanderungswilligen: Es ist wie bei den Frauen die mit Mitte 30, Anfang 40 noch unbedingt ein Baby haben wollen. Oft ist es dann einfach zu spät. So lange man noch die geistige und körperliche Energie hat eine Auswanderung durchzuziehen und ein neues Leben zu beginnen sollte man es zügig umsetzen.

In der „Paraguay Rundschau“ ist mir noch ein anderer Reblog aufgefallen, der mich zum Originalartikel bei „Der klare Blick“ führte – auch eine interessante Webseite. Der Artikel beschäftigt sich mit der pathologischen Unmündigkeit der deutschen Schlafschafe. Es bleibt für mich weiterhin kaum verständlich, dass sich so viele Menschen klaglos in den Untergang führen lassen, sich selbst belügen und gerne belügen lassen.

Nun ja, zumindest in der deutschen Auslandspresse habe ich mal einen Marker hinterlassen, die Inlandspresse will nichts von mir wissen. Ausnahme ist ein einzelner PI-News Kommentator (Kommentar #14) der Interesse zeigt. Nun gut, daran bin ich gewöhnt. Wenn ich vor 15-20 Jahren mal etwas gegen die fortschreitend zudringliche Propaganda des Wohlfühl-Sozialstaats gesagt habe wurde ich ausgelacht; alle meinten dass es doch nichts tolleres als Deutschland gäbe. Jetzt bin ich froh, dass ich schon lange ausgewandert bin, denn dieser Tage könnte ich wegen meiner Meinung Bekanntschaft mit der Staatsanwaltschaft machen (siehe Akif Pirincci und viele andere).

Vor knapp 2 Jahren hatte ich ja mal vorgerechnet, dass man 420k EUR braucht um die nächsten 30 Jahre relativ sicher mit 1.400 EUR im Monat leben zu können. Je nach Einkommen kann das ziemlich lange dauern, bis man so viel gespart hat. Deshalb jetzt ein kleiner Hinweis auf ein Finanzprodukt welches dieses Bestreben abkürzen könnte – mit dem obligatorischen Hinweis, dass jeder für seine Entscheidungen alleine selbst verantwortlich ist. Mit derzeit ca. 9,18% Rendite und monatlicher Auszahlung erreicht man mit dem Einsatz von 200k USD schon ein stabiles monatliches Einkommen von ca. 1.500USD. Gar nicht mal so übel bei der derzeitigen Nullzinspolitik und je nach Banken Standort und Wohnort ggf. steuerfrei. Vielleicht eine Option für Leute, die noch nicht so viel Geld beisammen haben und relativ schnell aussteigen wollen. Ich halte den Fonds für relativ risikoarm, aber jeder muss sich über die Details selbst informieren. Ich habe übrigens weder direkt noch indirekt etwas davon wenn jemand den Fonds kauft. Falls darüber hinaus noch etwas übrig bleibt, sollte man sich angesichts der von mir beschriebenen Horrorszenarien mal überlegen einen Anteil des Vermögens in „richtigem Geld“ aufzubewahren (Gold, Silber, Kupfer).

 

Advertisements

2 thoughts on “Deutsche Auslandspresse

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s