Affenhorden

Wenn ich mir das Gehabe der Antifa, der Grenzuebertreter aus Afrika und der Protestierenden im Iran so anschaue, dann erinnert mich das an etwas. Vergleicht mal:

Protest im Iran:

Antifa in den USA:

Grenzzaun-Eroberer in Ceuta:

Hautfarbe und Religion voellig egal. Hordenverhalten ohne Sinn und Verstand.

Und jetzt ‘echte’ Affen:

Sinnlos Zeug herum werfen:

Der hat wohl einen Hass auf jemand:

Mensch und Tier mit vergleichbarem IQ:

Ob so ein Verhalten auf ein religioeses Ritual hinweist?

Ich sehe hier einen Rueckschritt von zivilisierter Kommunikation, mit der man Probleme loest zu basaler Kommunikation (wie bei Tieren).

Advertisements

3 thoughts on “Affenhorden

  1. Wenn die Physiker recht haben, existiert unser Planet noch ein paar Milliarden Jahre. Es gibt aber keine wissenschaftlich fundierte Gesetzmäßigkeit, daß es in dieser Zeit immer Hochkulturen gibt. Vielleicht ist die Zeit der Hochkulturen einfach eine Laune der Evolution, die vor 5000 Jahren angefangen hat und jetzt zu Ende geht. Wer kann das schon wissen.

    Liked by 1 person

  2. Es geht hier doch nur um unsere Hochkultur. Also nur um EINE Hochkultur. Wir wissen nun aber, dass Hochkulturen kommen und gehen. Hochkulturen durchlaufen Zyklen und zwischen Hochkulturen liegen sogenannte dunkle Zeitalter.
    In https://www.freizahn.de/2017/02/in-der-folge-der-industriellen-zivilisation/ habe ich zu diesem Thema von John Michael Greers das Buch “Dark Age America” vorgestellt und einige Seiten daraus übersetzt. Ebenfalls finden sich dort Hinweise auf andere Bücher zu diesem Thema.
    Neben Michael Greer zeigt vor allem auch Joseph Tainter mit seiner Theorie vom Kollaps komplexer Gesellschaften wie und warum Zivilisationen kommen und gehen (auf meiner Webseite habe ich ein Interview von Tainter übersetzt). Andere sind Jared Diamond mit ”
    Kollaps.Warum Gesellschaften überleben oder untergehen” und natürlich auch Oswald Spengler mit “Der Untergang des Abendlandes”.
    Es ist ein Irrtum zu glauben, die Geschichte sei eine stete Aufwärtsentwicklung und eine Hochkultur folge nahtlos der anderen. Es sind immer wieder Zivilisationen untergegangen und zwischen zwei Hochkulturen in der selben Gegend gibt es üblicherweise ein mehrere Jahrhunderte dauerndes dunkles Zeitalter in dem oft alles oder fast alles von der Kultur und dem Wissen der untergegangenen Hochkultur verloren ist. Auch sind Bevölkerungsschrumpfungen von 90 % normal. Wir haben z.B. von den Römern fast keine Überlieferungen über die Musik und in Griechenland gab es nach dem Untergang der mykenischen Hochkultur jahrhundertelang keine Schrift.

    Liked by 1 person

Comments are closed.