Los Bözos

Die politischen Vorgänge in Rockersprache.

Der Vorsitzende der thüringischen Kampftrinkergruppe hat den Rivalen im großen pow-wow ein Ei ins Nest gelegt. Die anderen wollten ums Verrecken nicht für die Los Bözos als führende Bande stimmen, konnten sich aber auch nicht auf die erbitterten Gegner, die Hells Reds einigen. Der Chef des Los Bözos chapter, der leibhaftige Teufel, El Bözo, schlug einen Ausweg vor. Man konnte sich auf den Bandenchef einer kleinen Vereinigung, der ‘Söhne der Freiheit’ einigen, wahrscheinlich weil der die beste Schlägervisage im ganzen Konglomerat aufwies.

El Bözo

Eine der Hells Reds hat der ‘Grünen Legion’ deren Fehdehandschuh entrissen und den Blumenstrauß dem ‘Sohn der Freiheit’ vor die Latschen geknallt. Wahrscheinlich hatte sie, angesichts dessen Visage, zu viel Angst ihm gleich eine rein zu hauen. Die generelle Feigheit der Hells Reds Führungsriege war wohl auch der Hauptgrund für die verlorene Wahl, ich meine, schaut euch nur mal die Hackfresse des Oberpoliers von denen an.

Links: Hackfresse des Oberpoliers, Rechts: Schlägervisage der Söhne der Freiheit

Nun hat keiner damit gerechnet, dass El Kaulquap, die gerade einen Deal mit südafrikanischen Negern durchzog, aus der Ferne neue Marschbefehle erteilen würde. Sie machte schnell klar, dass SIE der Oberteufel ist, und der Zwergenaufstand des El Bözo sofort niederzuschlagen wäre. Die lokalen schwarzen Sturmtruppen liesen sich auch nicht lange bitten und belagerten die Söhne der Freiheit in Thüringen und überall im Lande. Dem Obergefreiten des ‘Söhne’ ging der Arsch auf Grundeis, und er wies das chapter Thüringen an zurückzutreten.

El Kaulquap

Wenig später war El Kaulquap wieder im Lande und riss den Mitgliedern des SHMC (Schnautze halten Merkel Club), die sich zuvor daneben benahmen, die Insignien von der Jacke. Der Ostbeauftragte wurde ‘outlawed’ und soll sich gefälligst mit einem Dreirad einen neuen Job besorgen. Von den Los Bözos lässt man sich nicht wählen, das ist unverzeihlich und muss sofort rückgängig gemacht werden. El Bözo durfte sich aber, im Beisein seiner Brüder, das FTW (fuck the world) Abzeichen ans Revers nähen, und freute sich diebisch über den Aufruhr.

El Kaulquap machte sich verschiedener Verbrechen schuldig. Sie erpresste den Obergefreiten der Söhne; wenn er keinen Rückzieher macht, würde sie die Kooperation in weiteren chaptern aufkündigen. Ihre schwarze ACAB Fraktion hatte zu viel Angst vor den Bullen, welche die ‘Söhne der Freiheit’ und (wenn auch widerwillig) die Los Bözos schützten. Aber weil Körperverletzung zu deren Stammrepertoire gehört, sollte man sich weiterhin vorsehen.

Wer im Vorigen jetzt den Ernst finden will:

Mann, gestern ist mir ein Kondom geplatzt!

Im Ernst?

Nein, in der Uschi.

2 thoughts on “Los Bözos

  1. Das muss man dem Höcke lassen: Er hat diese Provinztrottel noch blöder dastehen lassen, als sie ohnehin schon sind. Das führt zu mehr Politikverdrossenheit und nutzt damit wieder Höcke. Demokratie dekadenter Prägung ebene 😉

    Liked by 1 person

Comments are closed.