If it quacks like a duck …

Coronavirus Update: Dr Paul Cottrell: “Prepare NOW for 18 Months!”

There was a recent survey on “Who do you trust on Corona Virus information?” Most people trust expert virologists, expert doctors, the CDC. There is little trust in government, and very little confidence in the media. There was one class that was somewhere in the middle: “people like yourself”.

For me, I trust people like myself, people who (by the luck of nature) have a very sensitive pattern recognition mechanism. Dr. Paul Cottrell recognised the pattern of Bat-SARS, human SARS and …. HIV in the Wuhan strains of SARS, the now called SARS-COV-2 or COVID-19. It’s virtually impossible that this has not been designed in a lab.

6 thoughts on “If it quacks like a duck …

  1. Danke für den Link.
    Ich finde das Virus ganz nett, nicht nur weil es Kurzarbeit und damit ein mehr an Zeit für verschiedene “Baustellen” liefert. Vielleicht ruiniert das Virus die Wirtschaft nämlich so sehr, dass den links-grün-schwarzen Gutmenschenstaaten endlich das Geld für ihre postmodernen, kulturmarxistischen Verrücktheiten und Fehlentwicklungen ausgeht, die ja gerade auch dieser Blog hier oft zurecht zum Thema hatte.
    Ansonsten, es gibt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ein sehr wirksames Therapeutikum gegen SARS-CoV-2 bzw. Covid-19, nämlich ClO2. In Wasser gelöst kann man es in für die Viren tödlicher, aber für Menschen gut verträglicher Konzentration und Dosis trinken. Wenn man physiologische Kochsalzlösung damit anreichert kann man es intravenös in für die Viren überall im Blut tödliche, aber für den Patienten sicherer Dosis verabreichen. Außerdem ist es als Gas in der Raumluftzusatz schon deutlich unterhalb der Maximal zulässigen Arbeitsplatzkonzentration für Viren tödlich.
    Siehe auch http://www.freizahn.de/2020/02/mehrzweckwaffe-gegen-viren-und-bakterien/ wo sich eine Vielzahl von Studien und Dokumenten finden, sowie http://www.freizahn.de/2020/03/chlordioxid-in-der-praxis/ wo ich einige praktische Anwendungen gezeigt und erklärt habe, die ich so selber umsetze.
    Jedenfalls fürchte ich das Virus nicht.
    Das Hauptproblem mit ClO2 ist, dass große Teile der Pharmaindustrie ruiniert werden, wenn es als Medikament etabliert wird. Es nicht oder zu spät zu verwenden wird aber, wie das Interview mit Dr. Cortrell zeigt, die Wirtschaft insgesamt und möglicherweise sogar die Versorgung mit Lebensmitteln ruinieren.

    Liked by 1 person

  2. Unter MMS versteht man entweder Natriumchlorit (NaClO2), in meist 25%iger Lösung, oder eine Mischung aus NaClO2 und einer Säure (meist Salzsäure 4 %, oder früher auch Zitronensäure). Wenn NaClO2 mit Säure gemischt wird entsteht reines ClO2. ABER, die Mischung von NaClO2 und Säure ist NICHT ClO2 sondern bleibt eben diese Mischung, mit allen Verunreinigungen die möglicherweise enthalten sind.

    Auch sollte man sich schon darüber klar sein, dass der Einsatz von in Wasser bzw. in physiologischer Kochsalzlösung gelöstem ClO2 als Medikament den wirtschaftlichen Untergang großer Teile der Pharmaindustrie bedeuten würde. Faktisch würden damit die Bereiche Impfen und Antibiotika, einschließlich der damit verbundenen Forschung und Entwicklung ziemlich überflüssig. Dazu kommt noch, das ClO2 offensichtlich auch Krebszellen ziemlich spezifisch angreift, was dann ebenfalls ein heftiger Angriff auf Pfründe der Pharmaindustrie und des Geschäftes mit der Krankheit im allgemeinen bedeuten würde.

    Die FDA und auch das deutsche BfArM beziehen sich übrigens immer nur auf MMS und nie auf reines ClO2. Die Journalisten ignorieren dann aus Dummheit, oder weil sie als Lobbyisten böswillig die Bevölkerung irreführen wollen, immer den Unterschied zwischen MMS und ClO2.
    Davon abgesehen gibt es keine Berichte über Todesfälle durch NaClO2 oder durch in Wasser gelöstes ClO2. Es gab nur einen Todesfall eines Arbeiters der in einem großen Tank gereinigt hat, indem 19 ppm ClO2 in der Luft waren. Dann hat noch ein 25 jähriger Chinese vergeblich einen Selbstmordversuch unternommen, indem er 10g NaClO2 in 100 ml Wasser aufgelöst und getrunken hat. Der hat dann unter heftigen Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und andere Probleme bekommen, aber er hat diese ziemlich gigantische Dosis offenbar überlebt.
    Die Toxizität von ClO2 ist einigermaßen gut untersucht worden, gerade auch weil es zur Trinkwasseraufbereitung und in der Lebensmittelindustrie eingesetzt wird:
    http://www.freizahn.de/2020/02/mehrzweckwaffe-gegen-viren-und-bakterien/#gesundheitsministerium_der_usa_ueber_chlordioxid und
    http://www.who.int/ipcs/publications/cicad/en/cicad37.pdf

    Like

    1. Das ist eben nichts fuer Amateure und Selbstversuche, insbesondere, wenn man das aus Verzweiflung wegen COVID-19 jetzt zum ersten Mal ausprobieren will. Ich habe auch so meine Zweifel, ob man das Idiotensicher machen kann. Wieviel ClO2 habe ich denn knapp ueber der Wasseroberflaeche meines Swimming Pools?

      Like

Comments are closed.