Vertrauen und Wahrheit

Die Grundpfeiler der europäischen Gesellschaften. Continue reading Vertrauen und Wahrheit

Knowledge about physics is at Stone Age level

Prof. Richard Lindzen, Professor Emeritus of Atmospheric Physics (at MIT), has made a very fitting remark describing our dilemma:

Go into the anteroom of an opera house, a theater, or wherever you are having a cultivated conversation. Then ask who knows the 2nd law of thermodynamics. For those educated in the humanities this is the equivalent when someone asks them whether they have read this or that of Shakespeare. Those who think they are educated know at least their Shakespeare. When asked about physics, hardly anyone knows the answer, even worse, most people don’t even think it worthwhile to know. Continue reading Knowledge about physics is at Stone Age level

Physikwissen auf Steinzeitniveau

Prof. Richard Lindzen, emeritierter MIT Professor für atmosphärische Physik, hat eine sehr treffende Anmerkung gemacht, die unser Dilemma beschreibt:

Geh mal in den Vorraum einer Oper, eines Schauspielhauses, oder wo auch immer gepflegte Konversationen geführt werden. Dann frage mal wer den 2. Hauptsatz der Thermodynamik kennt. Für sog. Geisteswissenschaftler ist das das Äquivalent, wenn jemand sie fragt ob sie dies oder jenes von Goethe gelesen haben. Wer sich für gebildet hält, kennt zumindest mal seinen Goethe. Auf die Frage nach der Physik, weiß kaum einer die Antwort, schlimmer noch, die meisten halten es gar nicht für erstrebenswert es zu wissen. Continue reading Physikwissen auf Steinzeitniveau

Eltern an die Macht

Alle finanziellen Anreize in unserer Politik gehen gegen die Familienbildung der Mittelklasse. Die Mittelklasse ist eine vorwiegend europäische Kategorie, die sich schon im Mittelalter ausprägte (Handwerker, Händler) und im Rahmen der industriellen Revolution stark anwuchs. Sie ist gekennzeichnet durch eine stark meritokratische Denkweise und Moralität. Selbst bei den Behelfssozialisten (SPD) war sie noch stark verbreitet (wer arbeitet muss mehr haben, als der der nicht arbeitet). Sozialistische Länder haben so etwas nicht. Auch in staatskapitalistischen Ländern und Staaten, die eher mafiöse Strukturen haben, ist die Mittelklasse klein oder schrumpft zusehends. Continue reading Eltern an die Macht

Keto die Dritte

Mitte April fing ich mit der Keto Diät an. Den ersten Zwischenstand gab’s am 12 Mai:

https://luismanblog.wordpress.com/2019/05/12/ketogene-ernahrung-und-intermittierendes-fasten/

Den nächsten am 12. Juni:

https://luismanblog.wordpress.com/2019/06/12/keto-die-zweite/

Bis Mitte Juli habe ich das fortgesetzt und war – also nach 3 Monaten – um 12 Kilo leichter. Von über 77kg auf knapp über 65kg runter. Ganz so tief runter wollte ich eigentlich nicht, es ergab sich halt so. Von Mitte Juli bis Mitte August habe ich dann einige Varianten mit z.B. 2 Tagen pro Woche Kohlenhydrate erlaubt, gefolgt von 2 Tagen OMAD (one meal a day) und 3 Tagen Keto, ausprobiert. Das führte dazu, dass ich inzwischen wieder knapp 3kg zugenommen habe. Ich würde sagen die Hälfte davon als Muskeln, den Rest hauptsächlich als Wasser (mit den Kohlenhydraten speichert man in den Muskeln Wasser)…. hust… Das vorsichtige „bulking“ war so beabsichtigt, denn ein höherer Grundumsatz (durch mehr Muskeln) erleichtert es ein stabiles Gewicht, ohne allzu viel Fett zu halten. Continue reading Keto die Dritte

Märchenstunde

Totales Desinteresse an der Lügenpresse (von hier 😀 )

Den Großteil der sogenannten Nachrichten lese ich aus zweiter Hand. Das heißt ich lese die Blogs von Leuten, die aus mir kaum noch nachvollziehbaren Gründen, in und mit den täglichen Pressemeldungen der deutschen Medien versumpfen. Das ein oder andere Mal lese ich dann die Original-Nachricht bei Welt, Zeit, Spiegel, Bild, ARD/ZDF usw. Was interessiert mich auch, ob in 18 Flugstunden Entfernung mal wieder jemand auf offener Straße gemeuchelt wurde. Bei mir „um die Ecke“ passiert das nur den Ausländern, die sich entweder mit einer übermäßig gierigen Bardame langfristig einließen, oder glaubten, dass sie mit ihrem Halbwissen über Marktwirtschaft und bizznezz, dem lokalen Obermafioso in die Suppe spucken müssen. Continue reading Märchenstunde

The difference between mathematics and philosophy

Man knows there are two sexes. The postmodern man knows there are 57 gender (or any number between 3 and 100). The philosopher thinks, according to the principle of gender, there could also be 7-8 billion gender instead of 57 (if everyone is allowed to determine his gender57 , including pronouns). 

  Continue reading The difference between mathematics and philosophy

Der Unterschied zw. Mathematik und Philosophie

Der Mensch weiß, es gibt 2 Geschlechter. Der postmoderne Mensch weiß, es gibt 57 Gender (oder eine beliebige Zahl zw. 3 und 100). Der Philosoph meint, nach dem Prinzip von Gender, könnte es statt 57 ebenso ca. 7-8 Milliarden Gender geben (wenn ein jeder sein57 Gender, inkl. Pronomen, selbst bestimmen darf). Continue reading Der Unterschied zw. Mathematik und Philosophie

Alternativlosigkeiten

Margaret Thatcher

Großbritannien war in den 70’ern gekennzeichnet durch eine sehr schwache Wirtschaftsentwicklung, welche durch die nach dem 2. WK gewählte Labour Partei (die britischen Sozialisten), die extrem starken Gewerkschaften, die Verstaatlichung vieler Wirtschaftsbereiche hervorgerufen wurde. Auch staatseigene Betriebe hatten Gewerkschaften, die zu Streiks aufriefen, was zu Ausfällen bei z.B. der Müllabfuhr und den Krankenhäusern führte. Selbst Mitglieder der Labour Partei empfahlen jungen Männern angesichts der desolaten Wirtschaftslage eher auszuwandern („If I were a young man, I would emigrate“). Wie so oft, auch in anderen Staaten, reichte eine kurze Phase sozialistischer Regierung (1945-51), den Staat in eine anhaltende Abwärtsspirale zu schubsen, und die Konservativen waren lange nicht in der Lage etwas davon rückgängig zu machen. Continue reading Alternativlosigkeiten