Diplomarbeitslose

oder: Wissenschaft und Dummheit an den Universitäten

In den letzten Jahren, etwa seit dem Jahrtausendwechsel, stellt man fest, dass immer mehr junge Leute an Universitäten studieren. In vielen westlichen Ländern scheint es derzeit so zu sein, dass grob 50% aller Schüler ein Studium beginnen. Selbst wenn man annimmt, dass wir im Westen ziemlich intelligent sind und immer schlauer werden, ist dieser Wert erstaunlich hoch. Es kommen Fragen auf, wie z.B., gibt es so viele offene Stellen für Hochqualifizierte und verdienen die dann auch so viel, dass sich ein Studium rentiert? In den USA wird diese Frage häufiger gestellt, da die Studiengebühren teilweise in astronomischer Höhe schweben. Die Kosten eines Bachelor Abschlusses summieren sich auf einen Betrag, mit dem man ein Oberklasse Auto kaufen kann. Für einen Master Abschluss akkumulieren sich oft Kredite, mit denen man auch ein Haus kaufen könnte. Absolventen der besonders langwierigen Studien, wie Jura und Medizin, schieben oft einen Schuldenberg von einer halben Million Dollar vor sich her. Auch wenn die persönlichen Kosten für europäische Studenten wegen minimaler Studiengebühren gering ausfallen, treiben sich diese Studenten mindestens 3, meist 5-6 Jahre auf den Unis herum, ohne produktiv zu arbeiten und selbst Geld zu verdienen. Continue reading Diplomarbeitslose

Advertisements

Die Revolution der Oberpfeifen

Geht’s Dir schlecht? Mit geht’s noch schlechter. Hast Du kein Geld? Ich hab nicht nur kein Geld, sondern zusätzlich noch Schulden. Du hast die Lehre nicht geschafft? Ha, ich hab mich nicht mal angestrengt, bin meistens nicht hin gegangen und wurde raus geschmissen. Mannomann, ich bin durch die Prüfung in theoretischer Physik gefallen. Ha, meine Gender Studien Diplomarbeit bestand darin ein Plakat zu malen und damit auf einer Demo mitzuwatscheln – bestanden mit Auszeichnung – Bätschi. Hast Du jetzt den Job bekommen auf den Du Dich beworben hast? Job? Wassndass? Meine Bewerbung war im Stile des Kindergarten-Ergusses eines 4 Jährigen, zum Gespräch kam ich an mit Che Guevara T-shirt, Hammer+Sichel Button dran und Mao-Bildchen an einem Zahnriemen um den Hals. Der Werkstattmeister hat mir keine einzige Frage gestellt und nur gesagt ich soll mich vom Acker machen. Hartz4 für einen weiteren Monat gesichert, hä hä hä. Außerdem, bedingungsloses Grundeinkommen JETZT, Mann-ey, boah-ey, Alter… Continue reading Die Revolution der Oberpfeifen

VHIQ

VHIQ = very high IQ, so ab ca. 130 aufwärts, also ca. 2% der Bevölkerung im Westen

Das sollte eigentlich eine Antwort auf einen Kommentar werden, wurde aber zu lang, um als Kommentar übersichtlich darstellbar zu sein. Viele Leute glauben nicht, dass man für Führungsaufgaben in aller Regel einen hohen IQ braucht. Manche glauben sogar, dass Leute mit hohem IQ sich zu oft in Details verzetteln, das große Ganze nicht sehen und deshalb viel zu lange für eine Entscheidung brauchen. Continue reading VHIQ

Mythos Braindrain

Ein gängiges, angeblich menschenfreundliches, Argument von vielen Konservativen (oder Nicht-Linken) Immigrationsgegnern, sowie von Linken Befürwortern ungeregelter Immigration ist, dass man mit dem Zulassen von Immigration nach Australischem/Kanadischem Modell (strikte Auswahl hoch qualifizierter Kandidaten) den 3. Welt Ländern ihre wenigen Hochintelligenten stiehlt. Diese Drittweltländer bräuchten doch ihre geistige Elite selbst, um sich aus ihrer Armut zu befreien und irgend wann mal genauso erfolgreich zu werden wie die westlichen Staaten. Dieses Argument ist an Scheinheiligkeit und Dummheit kaum zu überbieten. Continue reading Mythos Braindrain

4 Tage ohne Internet

So wirklich ganz ohne, nicht nur gaaaaanz langsam (was des öfteren mal hier vorkommt), sondern NULL Komma Nischt. Der ISP behauptete einen Controller hat’s verbraten, naja, ich will jetzt nicht wieder näher nachfragen, da werd ich eh nur angelogen. Nach über 10 Jahren hier würde ich sagen der typische Grund für so ein Totalversagen ist ein gefährlicher lokaler Virus: Allgemein grassierende Unfähigkeit.

Continue reading 4 Tage ohne Internet

Darwins Prüfung

Das ist wie eine biblische Gottesprüfung, nur dass sie im Gewand von ‘Mutter’ Natur daher kommt.

Seit meinem allerersten Artikel auf diesem Blog argumentiere ich ja, dass sich Frauen mal überlegen sollten, ob diese fanatische Fokussierung auf Ausbildung und Arbeit wirklich zivilisations- und arterhaltend ist. Inzwischen wird jemand nur noch als progressiv angesehen, wenn man das Kinderkriegen und -aufziehen möglichst anderen überlässt, wenn man dem Fremden den Vorzug gibt gegenüber den Freunden und Verwandten, und wenn man sich auf die Ausnahmen und Minoritäten konzentriert anstatt das Leben der überwiegenden (normalen) Mehrheit zu verbessern.

Continue reading Darwins Prüfung

Welche IQ sind notwendig um bestimmte Berufe ausführen zu können?

Bildhinweis:

http://images-mediawiki-sites.thefullwiki.org/01/1/3/3/61664851906326033.gif

98-85% Perzentil, IQ 130-116

Rechtsanwalt, Forscher, Editor, Ingenieur, Chemiker, Biologe, Manager mit technischer u/o finanzieller Verantwortung, Auditor, Analyst, Student.

85-73% Perzentil, IQ 115-110

Journalist, Leiter der Buchhaltung, Steuerberater, Gruppenleiter/Manager, Vertriebsleiter, Programmierer, Lehrer, Sachverständiger, Einkäufer, Großkundenvertrieb, Krankenschwester, Student (eher nicht MINT). Continue reading Welche IQ sind notwendig um bestimmte Berufe ausführen zu können?

Zurück wohin – Quo vadis Germany?

Frau Anabel Schunke will zurück auf die Straße, Herr Dr. Kustos will nicht zurück zur griechischen Demokratie, bzw. deren Restbestände in der Schweiz und Herr Wolfgang Herles will zur AfM (Alternative für Merkel), einer virtuellen Partei, wie er selbst schreibt.

Continue reading Zurück wohin – Quo vadis Germany?

Alle sind gleich? Pfffft

Das Paradigma der Linken und Sozis ist : Da wir alle gleich sind, müssen alle Ungleichheiten durch die Ausbeutung der schlechter Gestellten durch die Bessergestellten verursacht sein. Also, die Armen haben deshalb nichts, weil die Reichen es ihnen gestohlen haben. Das Schema lässt sich super auf Frauen und Männer übertragen. Die Frauen haben deshalb keine gut bezahlten Jobs, weil die Männer sie einfach nicht dafür einstellen. Die antifaschistischen Chaostruppen zünden also nicht Deinen sauer verdienten Mercedes an, sondern ihren Benz, den Du ihnen nur geklaut hast – Du reiches Schwein. Wenn Du Geschäftsführer-Arsch den toll bezahlten Job besetzt und den Politik/Soziologie-Studenten da nicht ran lässt, musst Du eben so viel Steuern und Sozialabgaben abrotzen bis Du selbst fast so arm bist, wie die, die nichts arbeiten und von Deinen Abgaben nun mal leben müssen (da sie nichts brauchbares gelernt haben).

Continue reading Alle sind gleich? Pfffft