Diplomarbeitslose

oder: Wissenschaft und Dummheit an den Universitäten

In den letzten Jahren, etwa seit dem Jahrtausendwechsel, stellt man fest, dass immer mehr junge Leute an Universitäten studieren. In vielen westlichen Ländern scheint es derzeit so zu sein, dass grob 50% aller Schüler ein Studium beginnen. Selbst wenn man annimmt, dass wir im Westen ziemlich intelligent sind und immer schlauer werden, ist dieser Wert erstaunlich hoch. Es kommen Fragen auf, wie z.B., gibt es so viele offene Stellen für Hochqualifizierte und verdienen die dann auch so viel, dass sich ein Studium rentiert? In den USA wird diese Frage häufiger gestellt, da die Studiengebühren teilweise in astronomischer Höhe schweben. Die Kosten eines Bachelor Abschlusses summieren sich auf einen Betrag, mit dem man ein Oberklasse Auto kaufen kann. Für einen Master Abschluss akkumulieren sich oft Kredite, mit denen man auch ein Haus kaufen könnte. Absolventen der besonders langwierigen Studien, wie Jura und Medizin, schieben oft einen Schuldenberg von einer halben Million Dollar vor sich her. Auch wenn die persönlichen Kosten für europäische Studenten wegen minimaler Studiengebühren gering ausfallen, treiben sich diese Studenten mindestens 3, meist 5-6 Jahre auf den Unis herum, ohne produktiv zu arbeiten und selbst Geld zu verdienen. Continue reading Diplomarbeitslose

Advertisements

Das Scheitern des Humanismus

Europas Überlebenskrise:

https://de.gatestoneinstitute.org/13207/europa-ueberleben-krise

Gates Foundation

Die Bill und Melinda Gates Foundation betreibt hauptsächlich Seuchenbekämpfung in Afrika, mit dem Ziel die Geburtenrate zu verringern, da die Kinder alle überleben. Die geimpften, vor Seuchen geschützten und ausreichend ernährten Kinder dort, bekommen aber weiterhin sehr viele Kinder. Trotz dieser humanistischen Maßnahmen sinkt die Fertilität nicht auf 2, sondern bleibt bei über 4. Continue reading Das Scheitern des Humanismus

DAS ist Unterdrückung

Der freie Markt hat einen wunderbaren Effekt, der von den Immigrationsbefürwortern und der internationalen Finanzklasse ausgehebelt wird. Man stelle sich ein Land mit Grenzen vor – ich weiß, das wird zunehmend schwerer – welches diese Grenzen für Immigranten streng kontrolliert. In diesem Land leben viele arbeitsame Menschen und nicht ganz so viele sehr kreative Menschen, die immer wieder neue Produkte und Dienstleistungen erfinden. Durch diese freie Wirtschaft werden erst mal die Investoren reicher, einzelne Erfinder und Kreative ebenfalls. Die normale Arbeiterschaft hat wenig von diesem Reichtum. Das Land exportiert diese erfolgreichen Produkte, wie z.B. Deutschland. Andere Erfinder und Kreative haben noch bessere Ideen, weiten ihre Produktvielfalt aus und exportieren immer mehr. Das Land strotzt geradezu vor erfolgreichen Produkten, die überall auf der Welt nachgefragt werden. Die Firmen benötigen immer mehr Mitarbeiter für die Entwicklung, die Produktion, das Marketing, den Vertrieb. Mit der Zeit wird das Angebot an Arbeitskräften immer dünner, weil nahezu Vollbeschäftigung herrscht. Um jetzt noch neue freie Stellen zu besetzen, muss man Mitarbeiter von anderen Firmen abwerben. Das geht mit besseren Arbeitsbedingungen, sowie höheren Gehältern/Löhnen. Firmen, die zu wenig Gewinn machen, weil ihre Innovationskraft zu niedrig ist, können die höheren Löhne nicht zahlen und werden pleite gehen oder ins Ausland abwandern müssen. Das allgemeine Lohn- und Gehaltsniveau steigt fortwährend, wie das bis in die 70’er/80’er der Fall war. Selbst ein Büro-Reiniger oder Busfahrer kann ganz gut von seinem Lohn leben, sich eine gute Wohnung, Plasma-TV, Auto, Urlaub und vor allem eine Familie leisten. Die Wirtschaft konzentriert sich immer mehr auf hochwertige Produkte, die im weltweiten Vergleich nahezu konkurrenzlos sind. Continue reading DAS ist Unterdrückung

Die Revolution der Oberpfeifen

Geht’s Dir schlecht? Mit geht’s noch schlechter. Hast Du kein Geld? Ich hab nicht nur kein Geld, sondern zusätzlich noch Schulden. Du hast die Lehre nicht geschafft? Ha, ich hab mich nicht mal angestrengt, bin meistens nicht hin gegangen und wurde raus geschmissen. Mannomann, ich bin durch die Prüfung in theoretischer Physik gefallen. Ha, meine Gender Studien Diplomarbeit bestand darin ein Plakat zu malen und damit auf einer Demo mitzuwatscheln – bestanden mit Auszeichnung – Bätschi. Hast Du jetzt den Job bekommen auf den Du Dich beworben hast? Job? Wassndass? Meine Bewerbung war im Stile des Kindergarten-Ergusses eines 4 Jährigen, zum Gespräch kam ich an mit Che Guevara T-shirt, Hammer+Sichel Button dran und Mao-Bildchen an einem Zahnriemen um den Hals. Der Werkstattmeister hat mir keine einzige Frage gestellt und nur gesagt ich soll mich vom Acker machen. Hartz4 für einen weiteren Monat gesichert, hä hä hä. Außerdem, bedingungsloses Grundeinkommen JETZT, Mann-ey, boah-ey, Alter… Continue reading Die Revolution der Oberpfeifen

VHIQ

VHIQ = very high IQ, so ab ca. 130 aufwärts, also ca. 2% der Bevölkerung im Westen

Das sollte eigentlich eine Antwort auf einen Kommentar werden, wurde aber zu lang, um als Kommentar übersichtlich darstellbar zu sein. Viele Leute glauben nicht, dass man für Führungsaufgaben in aller Regel einen hohen IQ braucht. Manche glauben sogar, dass Leute mit hohem IQ sich zu oft in Details verzetteln, das große Ganze nicht sehen und deshalb viel zu lange für eine Entscheidung brauchen. Continue reading VHIQ

Welche IQ sind notwendig um bestimmte Berufe ausführen zu können?

Bildhinweis:

http://images-mediawiki-sites.thefullwiki.org/01/1/3/3/61664851906326033.gif

98-85% Perzentil, IQ 130-116

Rechtsanwalt, Forscher, Editor, Ingenieur, Chemiker, Biologe, Manager mit technischer u/o finanzieller Verantwortung, Auditor, Analyst, Student.

85-73% Perzentil, IQ 115-110

Journalist, Leiter der Buchhaltung, Steuerberater, Gruppenleiter/Manager, Vertriebsleiter, Programmierer, Lehrer, Sachverständiger, Einkäufer, Großkundenvertrieb, Krankenschwester, Student (eher nicht MINT). Continue reading Welche IQ sind notwendig um bestimmte Berufe ausführen zu können?