Dodging the shellfire is getting ever more difficult

Community guidelines, Demonetization, Twitter and Facebook bans, Hate Speech laws, getting kicked off of Patreon, getting fined and jailed for “incitement of the masses”, … etc, etc

What’s next? Loosing your job or being denied an education for anti-socialist behavior? Already happening. Getting jailed for speech against the “righteous public feeling” (de: gesundes Volksempfinden. Not to be conflated with ‘common sense’.)? The signs are on the wall.

Where will this all end? It may well end in gulags and labor/concentration camps and reeducation camps – again! Whether it’s a straight or squiggly line to the final point, we already know where this is going, where the endpoint is. We need to be aware that every single step into suppressing free speech is a step in the wrong direction, a step on the path into totalitarianism, when we start killing people for having a different opinion. Continue reading Dodging the shellfire is getting ever more difficult

Advertisements

Kulturchaos: 2 Probleme, keine Lösung

Ich bin ja ein Verfechter der Ansicht, dass technologische Änderungen viel mehr Einfluss auf die Gesellschaft und Kultur haben, als die vermeintlich neueste und hipp’ste Mode einer Philosophie, Religion, usw. (Bildhinweis: framed chaos)

In diesem Artikel ist das so ausgedrückt, dass Technologie, Umweltbedingungen und Kunst zu bestimmten regionalen Kulturen führen, und diese wiederum zu politischen Ergebnissen (Philosophie, Religion, Recht). Einfacher dargestellt in der alt-right Formel : identity > culture > politics ; wobei man hier „Identität“ so interpretieren muss, dass es die Summe aller regional prägenden Bedingungen sind, welche der dort lebenden Bevölkerung das (im darwinistischen Sinne) Überleben ermöglichte.

Es gab im letzten Jahrhundert zwei technologische Umwälzungen, die unsere Bedingungen für’s Überleben massiv beeinflussen:

  1. Den Ersatz menschlicher Arbeitskraft durch Maschinen und weiterhin fortschreitende Automatisierung
  2. Eine Vielzahl von Möglichkeiten zur sicheren Empfängnisverhütung, allen voran die „Pille“

Mit der Änderung der Überlebens-Bedingungen verändert sich auch die dominante Identität der Bevölkerung, die jedoch keine einheitliche Masse ist. Das Ergebnis ist ein anhaltendes kulturelles Chaos in der ganzen Bandbreite, von Kulturverlust bis hin zum Nihilismus, zu ideologisch motivierter Hinwendung zu einem diffusen Multi-Kulturalismus, und zu (eher/vermeintlich?) rückwärts orientierten Ideologien wie religiöser Dominanz (christlich, wie auch islamisch). Die reichen Eliten versuchen die Kultur durch politische Maßnahmen zu beeinflussen, vor allem in Richtung einer Konsumenten-Kultur, in reinem Eigeninteresse, denn die wollen natürlich reich bleiben. Die Strategien der Eliten mögen immer wieder für eine gewisse Zeit erfolgreich sein, aber letztendlich muss sich regional wieder eine neue dominante Identität heraus bilden, um das kulturelle und in Folge das politische Chaos zu beseitigen.

Continue reading Kulturchaos: 2 Probleme, keine Lösung

HTTPKind://

HTTP ist die Abkürzung für HyperText Transfer Protokoll. Damit werden im Internet Webseiten aufgerufen.

HTTPS ist HTTP Secure, hier werden der Aufruf und die Daten der Webseiten verschlüsselt übertragen.

Was ist HTTPKind ? Gibt’s nicht, das habe ich gerade „erfunden“, nachdem ich den Artikel von Danisch gelesen hatte. Continue reading HTTPKind://

Die 70er: Kultureller Höhepunkt und der Beginn der Verdummung

In seinem Artikel fragt Wolle, welche Zeit war besser. Er schließt sich Danisch an und meint es waren eventuell die 90er. Ach, ihr unbedarften Jungspunde. Hahaha. Für mich waren es die 70er, meine Teenager-Jahre, geprägt von grenzenloser Langeweile, die manche genutzt haben um sich vollzusaufen u/o zuzukiffen. Andere haben die Langeweile aber als kreative Phase erfahren und eine Supernova von Innovationen in der Technik und Musik usw. ward losgetreten. Continue reading Die 70er: Kultureller Höhepunkt und der Beginn der Verdummung

Wann sich Gesellschaften nachhaltig ändern

In diesem Artikel versuche ich zu umreißen, wie Technologien, nicht Ideologien die Gesellschaften verändert haben und dies auch in Zukunft tun werden. Heute wird viel darüber geschwätzt wie wir unser Verhalten, unsere moralischen Ansichten und unser Bewusstsein anpassen sollen/müssen um eine gerechte und friedliche Gesellschaft zu ermöglichen. Diese Ideen sind nicht zukunftsfähig und sogar schädlich. Sie führen eventuell zu kurzfristigen Änderungen, welche aber meist bald wieder revidiert werden und selten einige Generationen überstehen. Große Technologie-Sprünge ändern Gesellschaften jedoch nachhaltig. Continue reading Wann sich Gesellschaften nachhaltig ändern

The big societal changes

With this text I try to outline, how technologies instead of ideologies changed the societies throughout history and will do in the future. A lot of talk these days is about how we will or should ‘retrain’ our behavior, morals and conscience in order to achieve a more peaceful or more equal society. These are in my view futile, damaging ideas which may lead to short term changes, but these changes are often reverted and rarely last over several generations. Big leaps in technology however change societies forever. Continue reading The big societal changes