Liebe Omas

Die Apologeten überschlagen sich immer noch, angesichts eurer Schweinigkeit, oder Nicht-Schweinigkeit, je nachdem, wer gerade um das Thema herum-eiert. Habt ihr es verdient so beleidigt zu werden, vom öffentlich rechtlichen Rundfunk auch noch? Auch noch als Umweltsau, wo ihr doch immer an vorderster Front standet, wenn es um Mülltrennung, um Anti-AKW Proteste, ums Waldsterben und so vieles mehr ging. Ja, ihr ward das, die in den 60’ern und 70’ern, die Umwelt, dritte Welt, verhungernde Neger und ach was, die ganze Welt retten wolltet. Eure Kinder und Enkel haben das nur von euch übernommen, mit denselben surrealen Argumenten. Und jetzt, 50-60 Jahre später, regt ihr euch über sowas auf? Holen eure Jugendsünden euch jetzt ein? Continue reading Liebe Omas

Rufmord und Hühnerstall die 2.

Bento, das Propaganda-Blatt für linksradikale Dumpfbacken betreibt Rufmord an Naomi Seibt

Das ist schon heftig, aber reiht sich nahtlos ein in die Diffamierungen angeblich „Rechter“ durch die ‘Mainstream Medien’. Naomi Seibt sollte den Saftladen ‘Bento’ verklagen, wegen übler Nachrede, wegen Verleumdung und wegen falscher Verdächtigung (ihre Mutter ist ja Rechtsanwältin). Da Leuten, die nur ansatzweise mit den Identitären in Verbindung gebracht werden, sehr oft das Konto gekündigt wird, könnte sie mit der Anklage ‘Verleumdung’ schon durchkommen. Da sie als potentiell gefährlich bezeichnet und in die Nähe des NSU gerückt wird, wäre ‘falsche Verdächtigung’ auch gewinnbar. Dazu müsste sie aber einen Richter bekommen, der Recht spricht (also einen Nicht-Linken), was heutzutage in der BRD schier unmöglich erscheint. Continue reading Rufmord und Hühnerstall die 2.