Kein „great reset“ sondern „great resignation“

Die große Rücksetzung (great reset) kann man nicht direkt bekämpfen, weil das von den sog. Eliten (vor allem Finanzeliten) vorangetrieben wird. Das reine ‘Dagegen sein’ ändert gar nichts. Wie in der letzten BT Wahl zu sehen war, wissen die meisten Leute gar nicht für wen, oder für was sie abstimmen. Deshalb ist diese Version von ‘Demokratie’ ein Hohn des ursprünglich griechischen Begriffs. Eine von Propaganda getriebene, von sog. Repräsentanten, die nur an das eigene Wohl denken, gelenkte, sogenannte Demokratie hat mit dem Ursprungsgedanken nichts mehr zu tun.

Der Widerstand kann jedoch Maßnahmen anwenden, die nicht nur Meinungen oder Gerede sind, sondern sich real auf die Wirtschaft und das Wahlvolk auswirken. Das geschah schon in allen Ostblockstaaten mehr oder weniger intensiv, im Umgang mit dem Sowjetregime. Ein altbekannter Spruch ist: „Wenn die nur so tun, als ob sie uns bezahlen, dann tun wir nur so, als ob wir arbeiten“.

Continue reading Kein „great reset“ sondern „great resignation“

Die Vervokabelisierung von Unsinn

Wenn man jetzt nach dem neuen Wort in der Überschrift im Internet sucht, findet man (noch) nichts, denn ich habe mit dem Begriff gemacht, was er beschreibt. „Vervokabeln“ ist der Akt etwas zu bezeichnen, zu benennen, einen neuen Begriff einzuführen, oder einen alten Begriff mit neuer Bedeutung zu füllen. In diesem Zusammenhang wollte ich, dass der neue Begriff einen etwas sinistren Unterton hat.

Continue reading Die Vervokabelisierung von Unsinn

US COVID-19 Vaccines Proven to Cause More Harm than Good

US COVID-19 Vaccines Proven to Cause More Harm than Good Based on
Pivotal Clinical Trial Data Analyzed Using the Proper Scientific Endpoint,
“All Cause Severe Morbidity”

Continue reading US COVID-19 Vaccines Proven to Cause More Harm than Good

We don’t need mad kings

Known far and wide as “the mad King”, his was a reign of instability and terror. The seven Kingdoms are well rid of him and his kind. Oh, he may have appeared to be a capable ruler at first, but that was due in no small part to his councilors led by the Hand of the King, Tywin Lannister. There may have been years of peace and prosperity during Aerys’s reign, but it was Tywin who was really running the country as Aerys spiraled further and further into insanity. [Game of Thrones]

Continue reading We don’t need mad kings

Die Talent-Verschwendung

Was mich schon seit Tag 1 meines Universitäts-Studiums und danach, seit Tag 1 meines Arbeitslebens frustriert hat, ist die Verschwendung so vieler Talente. Talente sind Leute, die eine göttliche Schenkung bekamen, welches es ihnen ermöglicht Dinge zu tun, die kaum ein anderer tun kann. Nur um den Bias des Artikels klar zu stellen, ja, ich bin auch so einer.

Continue reading Die Talent-Verschwendung

Dissidenten: Infrastruktur und Bündnisse zuerst

Jeder möchte den Schritt Null (Infrastruktur) überspringen und zum Schritt Eins (Bewegung) übergehen.

Das ist aus vielen Gründen verständlich. Bewegungen sind aufregend, sie sind unmittelbar zielgerichtet, sie geben sofortiges Feedback und so weiter. Sie geben uns das Gefühl, dass wir etwas tun.

Continue reading Dissidenten: Infrastruktur und Bündnisse zuerst

Pro-Wrestling and public porn

What you see out there, because they want you to see it and be distracted by it, like

BLM

Fridays for Future (or climate rallies)

LGBT rallies and gender theories and ‘women’s rights’

strange race theories

„supergood“ demonstrations (supergood = what the ruling class wants you to engage in)

the news

the so called culture (pop songs, pop art, movies and modern plays)

the politicians,

Continue reading Pro-Wrestling and public porn

Mutants at work

And I mean all of them, every singe face that appears on camera.

No idea what Ed Dutton would think of it, but in my arrogant and generally useless opinion, nothing represents mediocrity more that this. Enjoy. Extra points, if you can make it through the nearly one hour without skipping – I couldn’t.

Continue reading Mutants at work