Die Covid Situation “zuhause”

Laut dem letzten Zensus von 2015 lebten ca. 411.000 Menschen in Angeles City, Pampanga, Philippinen. Aufgrund der bisherigen Wachstumsraten duerften das in 2020 so knapp unter 500.000 Einwohner sein.

Von diesen knapp einer halben Million sind bisher 8 an COVID-19 gestorben, von den insgesamt 143 positiv Getesteten. Offizielle Info des Buergermeisters: Continue reading Die Covid Situation “zuhause”

DIE Religion

Wie wir alle seit Douglas Adams wissen, ist die „Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem anderen.“, 42. Was soll man von einem Computer auch anderes erwarten, als eine Zahl als Antwort. Ich mache mich ja desöfteren darüber lustig, wenn Leute so eine lapidare Antwort auf eine wirklich wichtige Frage akzeptieren. Die typischen nichtssagenden Antworten der hitchhiker in Politik und Medien lauten auch meist 42. Vielleicht gab es einen Wettbewerb, der die 42 dumpfbackigsten Antworten zur Religion erhob. Gleichstellung, Anti-Diskriminierung, Anti-Sexismus, Anti-Rassismus, Anti-“fa“, Neubürger, „friedliche“ Demonstrationen, usw. Der Leser mag die restlichen 35 selbst hinzufügen. Die einzige Regel ist, dass die Begriffe anti-evolutionär sein müssen, d.h. das Leben selbst verneinen. Continue reading DIE Religion

Ausbluten per Zwangsschulden

In jedem Land existieren zwei Wirtschaftssysteme, die weitestgehend nebeneinander her existieren, und sich nur an einer dünnen Schnittstelle verbinden. Das eine ist die Konsumwirtschaft, das andere ist die Investitionswirtschaft. Continue reading Ausbluten per Zwangsschulden

Mail Inbox – Impressum

Name: Sophia Müller

Email: mueller.sophia@—–.com

Website: https://luismanblog.wordpress.com

Comment: Hallo,

interessanter Blog. Teilweise haben sie auch ganz sinnvolle Artikel. Leider fehlt auf ihrer Seite das Impressum, deshalb werde ich sie abmahnen, wenn sie das Impressum nicht innerhalb von 14 Tagen nachgetragen haben. Continue reading Mail Inbox – Impressum

Tag der Geschlechter-Empathielücke: Ganz unten — Das Alternativlos-Aquarium

Wie sehr Männer in den Augen der Gesellschaft das jederzeit zu opfernde Geschlecht sind, ein Wegwerfartikel, über dessen körperliches oder gar seelisches Wohlergehen sich niemand sonderlich sorgt, zeigt sich nirgendwo so deutlich wie beim Umgang mit Obdachlosen. Keine statistischen GrundlagenEs beginnt schon damit, dass sich kaum jemand für dieses Problem interessiert. Abgesehen von regionalen Untersuchungen…

via Tag der Geschlechter-Empathielücke: Ganz unten — Das Alternativlos-Aquarium

Meine beliebtesten Suchbegriffe

Also, wer schlägt mit welchen Suchbegriffen beim Luismanblog so auf?

[IQ Tabelle nach Alter/Berufsgruppen/Berufen/Studiengang oder für Kinder/Erwachsene/im Alter]

[IQ Berufe/Berufsgruppen]

[IQ Verteilung …]

[Durchschnittlicher IQ …]

[IQ (zwei- oder dreistellige Zahl)] Continue reading Meine beliebtesten Suchbegriffe

Utopistan

Schwer atmend, vollgefressen vom Abstecher ins Tratsch-Café beim Einkaufszentrum, fett und jeden Knochen in der steifen Hüfte spürend, müht sich Erika die drei Etagen hoch zu ihrer Altbauwohnung. Treppensteigen für Deutschland! Na, wer ist jetzt der echte Patriot hier? Wenn die Einkaufstüte nur nicht so schwer wäre. Die jungen Kerle im Erdgeschoss könnten auch mal helfen, nicht nur „Hey, Oma, alles klar?“ sagen. Na ja, zumindest arbeiten die für Erikas Rente, immerhin. Oder arbeiten die überhaupt, wenn die immer zuhause sind? Egal, irgend jemand wird ja wohl arbeiten, sonst bekäme sie keine Rente. Continue reading Utopistan

Defund the …

police? Mhmm, maybe in parts? Like all state services it should only offer essential services, which the individual citizen normally can’t do on his own, or isn’t allowed to. Issuing traffic tickets should e.g. be done by the city or district, so that you could actually call the real police on them if they harass you too much or try to take away your property. This harassment is in my experience the main cause for hate on the police, not just for blacks, for everyone. If these traffic goons have no real police power anymore, you can direct all your hatred towards the mayor, as he’s the one directing the haymaking through fines and penalties. Vote for someone who’s not an asshole or an idiot. Continue reading Defund the …

Letting go

Loslassen. Alles.

Nach wenigen Tagen übernimmt die Lethargie. Auch dabei muss man sich erst mal wieder an sich selbst gewöhnen. Es scheint erst mal sehr unnatürlich rein gar nichts zu tun. Die ersten Tage des Lockdown ist man vielleicht noch ganz froh mal nicht arbeiten zu müssen. Nach ca. 2 Wochen fragt man sich aber schon, was das soll – ein Dauerzustand kann das ja wohl nicht sein. Bei manchen ist seit Tagen der letzte Staubkrümel aus der hintersten Schrankecke gesaugt, bei anderen türmt sich der Müll und das ungewaschene Geschirr (nicht bei mir – die Putze kommt ein Mal pro Woche 🙂 ). Manche treibt’s auch nach 2-3 Wochen Urlaub wieder zurück zur Arbeit, andere wiederum könnten sich am Ballermann jahrelang einmieten. Ich habe vor 10-15 Jahren losgelassen. Nicht überraschend, sondern geplant. Und damals wusste ich auch nicht, wie mir das bekommt. Continue reading Letting go

Wir wissen nichts,

aber tun so als ob. Das war schon immer so mit den Politikern. Es ist aber neu für viele, wenn sie an Ärzte und Wissenschaftler denken.

Aus meiner Sicht wäre es doch vernünftig gewesen, nachdem man ein neues Virus – SARS-COV-2 – entdeckte, das die Runde macht und über welches man so gut wie nichts weiß, genau dies an die Bevölkerung zu kommunizieren. Also: Neues Virus, wir wissen nichts, seid vorsichtig Leute. Continue reading Wir wissen nichts,