DIE Religion

Wie wir alle seit Douglas Adams wissen, ist die „Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und allem anderen.“, 42. Was soll man von einem Computer auch anderes erwarten, als eine Zahl als Antwort. Ich mache mich ja desöfteren darüber lustig, wenn Leute so eine lapidare Antwort auf eine wirklich wichtige Frage akzeptieren. Die typischen nichtssagenden Antworten der hitchhiker in Politik und Medien lauten auch meist 42. Vielleicht gab es einen Wettbewerb, der die 42 dumpfbackigsten Antworten zur Religion erhob. Gleichstellung, Anti-Diskriminierung, Anti-Sexismus, Anti-Rassismus, Anti-“fa“, Neubürger, „friedliche“ Demonstrationen, usw. Der Leser mag die restlichen 35 selbst hinzufügen. Die einzige Regel ist, dass die Begriffe anti-evolutionär sein müssen, d.h. das Leben selbst verneinen. Continue reading DIE Religion

Ausbluten per Zwangsschulden

In jedem Land existieren zwei Wirtschaftssysteme, die weitestgehend nebeneinander her existieren, und sich nur an einer dünnen Schnittstelle verbinden. Das eine ist die Konsumwirtschaft, das andere ist die Investitionswirtschaft. Continue reading Ausbluten per Zwangsschulden

Defund the …

police? Mhmm, maybe in parts? Like all state services it should only offer essential services, which the individual citizen normally can’t do on his own, or isn’t allowed to. Issuing traffic tickets should e.g. be done by the city or district, so that you could actually call the real police on them if they harass you too much or try to take away your property. This harassment is in my experience the main cause for hate on the police, not just for blacks, for everyone. If these traffic goons have no real police power anymore, you can direct all your hatred towards the mayor, as he’s the one directing the haymaking through fines and penalties. Vote for someone who’s not an asshole or an idiot. Continue reading Defund the …

Warum die Ränder stärker werden

Die späten 60’er, frühen 70’er brachten einen Umkehrpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung aller westlichen Länder. Die Kriegswirren waren vergessen, der Nachkriegsboom hat viele Leute wieder reich gemacht. Die Psychologie des Wiederaufbaus, an dem alle mitarbeiten und beteiligt sind, wich einer feudalistischen Ordnung der Inhaber. Die Neureichen (die manchmal die alten Reichen oder deren Kinder waren) hatten sich etabliert und wollten ihren Reichtum sichern. Die wollten endlich ihre Dividende einstreichen und nicht weiter ackern müssen. Continue reading Warum die Ränder stärker werden

Vom Arbeitslosen, Lehrer, Sozialfuzzi zum Investmentmanager

Mit der Politik des Sozialstaat über alles, der Mentalität der Deutschen, dass fast alles im Leben durch den Staat bestens organisiert werden soll, hat sich eine Klasse von Investment-Managern herausgebildet, die mit fremder Leute Geld einen Reibach machen. Ich wettere hier gar nicht gegen die Banker, denen der Links-Grüne oftmals alles in die Schuhe schieben will. Ich rede von Leuten, die i.d.R. noch nie im Leben produktiv gearbeitet haben, die nicht mal ihre Haushaltskasse ordentlich organisieren können, aber über Milliarden-Investitionen entscheiden. Continue reading Vom Arbeitslosen, Lehrer, Sozialfuzzi zum Investmentmanager

Eltern an die Macht

Alle finanziellen Anreize in unserer Politik gehen gegen die Familienbildung der Mittelklasse. Die Mittelklasse ist eine vorwiegend europäische Kategorie, die sich schon im Mittelalter ausprägte (Handwerker, Händler) und im Rahmen der industriellen Revolution stark anwuchs. Sie ist gekennzeichnet durch eine stark meritokratische Denkweise und Moralität. Selbst bei den Behelfssozialisten (SPD) war sie noch stark verbreitet (wer arbeitet muss mehr haben, als der der nicht arbeitet). Sozialistische Länder haben so etwas nicht. Auch in staatskapitalistischen Ländern und Staaten, die eher mafiöse Strukturen haben, ist die Mittelklasse klein oder schrumpft zusehends. Continue reading Eltern an die Macht

Systemversagen allenthalben – managing decline

Demokratie: Betrug bei Wahlen

Gerade ist aktuell, dass in Florida, in zwei Wahlbezirken, die Auszählungen der „midterm“ Wahlen sich massiv verzögern. Es werden Kisten mit ausgefüllten Wahlscheinen in Abstellkammern gefunden. Seltsamerweise sind die Stimmzettel in großer Mehrheit für die Kandidaten der Demokraten ausgefüllt. Ausgerechnet in den Wahlbezirken, die seit langem von Demokraten regiert werden, scheint das ein notorisches Problem zu sein. Continue reading Systemversagen allenthalben – managing decline

DAS ist Unterdrückung

Der freie Markt hat einen wunderbaren Effekt, der von den Immigrationsbefürwortern und der internationalen Finanzklasse ausgehebelt wird. Man stelle sich ein Land mit Grenzen vor – ich weiß, das wird zunehmend schwerer – welches diese Grenzen für Immigranten streng kontrolliert. In diesem Land leben viele arbeitsame Menschen und nicht ganz so viele sehr kreative Menschen, die immer wieder neue Produkte und Dienstleistungen erfinden. Durch diese freie Wirtschaft werden erst mal die Investoren reicher, einzelne Erfinder und Kreative ebenfalls. Die normale Arbeiterschaft hat wenig von diesem Reichtum. Das Land exportiert diese erfolgreichen Produkte, wie z.B. Deutschland. Andere Erfinder und Kreative haben noch bessere Ideen, weiten ihre Produktvielfalt aus und exportieren immer mehr. Das Land strotzt geradezu vor erfolgreichen Produkten, die überall auf der Welt nachgefragt werden. Die Firmen benötigen immer mehr Mitarbeiter für die Entwicklung, die Produktion, das Marketing, den Vertrieb. Mit der Zeit wird das Angebot an Arbeitskräften immer dünner, weil nahezu Vollbeschäftigung herrscht. Um jetzt noch neue freie Stellen zu besetzen, muss man Mitarbeiter von anderen Firmen abwerben. Das geht mit besseren Arbeitsbedingungen, sowie höheren Gehältern/Löhnen. Firmen, die zu wenig Gewinn machen, weil ihre Innovationskraft zu niedrig ist, können die höheren Löhne nicht zahlen und werden pleite gehen oder ins Ausland abwandern müssen. Das allgemeine Lohn- und Gehaltsniveau steigt fortwährend, wie das bis in die 70’er/80’er der Fall war. Selbst ein Büro-Reiniger oder Busfahrer kann ganz gut von seinem Lohn leben, sich eine gute Wohnung, Plasma-TV, Auto, Urlaub und vor allem eine Familie leisten. Die Wirtschaft konzentriert sich immer mehr auf hochwertige Produkte, die im weltweiten Vergleich nahezu konkurrenzlos sind. Continue reading DAS ist Unterdrückung