Woher wolltet ihr wissen,

dass die mRNA-Impfstoffe unwirksam und/oder gefährlich sind? Das fragen die Apologeten des Impfwahnsinns, um sich von aller Schuld im Nachhinein zu befreien. Wenn man die wissenschaftliche Denkweise anwendet, muss man konstatieren, dass niemand die Wahrheit wusste, aber man weiß manchmal mit an Absolutheit grenzender Wahrscheinlichkeit was die Unwahrheit ist.

Continue reading Woher wolltet ihr wissen,
Advertisement

Comedian tells Wokesters to work not complain

Diesen ganzen Verzicht, Verzicht auf Autos, auf Strom, auf Heizung, auf Urlaub, auf Fleisch usw., das sollen die woken Sproesslinge mal den hunderten Millionen Armen dieser Welt erklaeren, die auf all das schon weitgehend verzichten muessen, weil sie nicht anders koennen, weil sie arm sind, nicht weil sie gruen sind.

Continue reading Comedian tells Wokesters to work not complain

Standardversorgung

Das Gesundheits- oder besser Krankheitssystem in den westlichen Ländern basiert auf einem standardisierten Regime von Medikation und chirurgischen Eingriffen. Das Ziel ist die Kosten für die Patienteninteraktion zu minimieren, Medikamentenpreise auf einem stabilen Niveau einzupendeln, genauso wie die üblichen chirurgischen Eingriffe. Die Flexibilität soll gering sein. Der Mensch wird standardisiert, auch mit seiner individuellen Krankheit. Ein Blinddarm kostet X, ein gebrochener Arm Y. Vielleicht ist ein Bonus drin, wenn man den richtigen Code im Gebührensystem eintippt.

Continue reading Standardversorgung

Die Wohlstandverwalter (4)

Illustrieren wir das heutige Thema mal mit einem aktuellen Vorgang. Samuel Benjamin Bankman-Fried. Der sieht aus wie ein frisch gefickter Hamster. Alle 4 Namensbestandteile schreien dir förmlich ins Gesicht: JUDE!!! Dem sollte man ein Lätzchen umhängen, auf dem vorne „Mutti’s Liebling“ und auf der Rückseite „fall guy“ steht. In der korrupten Finanzpresse wurde er als junges Investorengenie gehandelt. Das Bübchen ist 30 Jahre alt. Bubba im Hochsicherheitsknast hat sich schon auf Frischfleisch gefreut, aber der Richter entschied, dass der Knabe frei zu lassen ist, wenn er wieder ins Kellergeschoss seiner Eltern einzieht, wo er seine Jugend mit Computerspielen und YouPorn verbrachte.

Continue reading Die Wohlstandverwalter (4)

Die Wohlstandsverwalter (3)

Wir haben festgestellt, es gibt in jeder Religion eine Tempelaristokratie,

  1. welche vor allem an ihrem leistungslosen Einkommen interessiert ist.
  2. die den Preis für das Signal festlegt, den man bezahlen muss, wenn man zur Gemeinschaft (der Gläubigen) dazu gehören will.
  3. der die Moral der Religion, die echten Vor- und Nachteile des soziologischen Regulatives für die Gemeinschaft ziemlich egal sind.
  4. die festgestellt haben, je weiter der Glaube von der Realität entfernt ist, desto intensiver wird geglaubt. Und je intensiver geglaubt werden muss, desto brutaler kann man Strafen gegen Verstöße durchsetzen.
  5. eine Hierarchie bildet, an deren Spitze die besten psychologischen Manipulatoren stehen.
  6. für die eine andere Religion ein Konkurrent um die leistungslosen Einnahmen ist, der mit allen Mitteln besiegt werden muss, auch wenn man die eigenen Anhänger in den Krieg/Tod schickt.
Continue reading Die Wohlstandsverwalter (3)

Die Wohlstandsverwalter (2)

Warum, hätte man sich gestern fragen können, schreibt der Luisman ausgerechnet zu Weihnachten eine Betrachtung über Wohlstand und Geld, anstatt sich wie in jungen Jahren ans Klavier zu setzen, Weihnachtslieder zu singen und die Weihnachtsgeschichte herunter zu leiern?

Continue reading Die Wohlstandsverwalter (2)

Die Wohlstandsverwalter (1)

***

Ein bewusst aufreizendes Spiel mancher Gesellschaftsingenieure mit der zugegebenen Manipulationsabsicht – ein Eingeständnis ohne drohende Konsequenzen – vermutet übrigens auch Esders. Er zitiert aus Schwab/Mallerets Buch „The Great Reset”, das die Covid-19-„Pandemie” als Anlass für die notwendige Errichtung einer Neuen Weltordnung behandelt, den Passus: „Global gesehen ist die Corona-Krise, wenn man den Prozentsatz der betroffenen Weltbevölkerung betrachtet, bisher eine der am wenigsten tödlichen Pandemien, die die Welt in den letzten 2000 Jahren erlebt hat“ (S. 296), und kommentiert:

Continue reading Die Wohlstandsverwalter (1)

Wer ist der Chef hier?

Bei Twitter ist es inzwischen offensichtlich Elon Musk. Er führt den Laden erst mal wie ein Eigentümer-Unternehmer, so wie er seine anderen Unternehmen führte, bis er jemanden fand, den er als verantwortungsvollen Chef an seiner Statt einsetzen konnte. Es wird immer schwierig bleiben, so einen Anstatt-Chef zu finden und dauerhaft so zu motivieren, dass der die Bude so führt, wie wenn sie ihm gehören würde. Viele große Unternehmen versuchen alle möglichen Spielarten der Motivation, um ihre Geschäftsführer, Abteilungsleiter usw. zur Zusammenarbeit zu bewegen, die den maximalen Nutzen der Gesamtfirma in den Vordergrund stellt, ohne individuelle Leistungen zu vernachlässigen.

Continue reading Wer ist der Chef hier?

In tiefster Verachtung

Was für ein armseliges Leben muss man führen, wenn man nur darin Sinn im Leben findet, wenn man anderen vorschreiben kann, was sie tun und lassen müssen. Manche glauben wirklich, dass sie zum Anführer geboren sind, ohne jegliche Qualifikation. Und wenn sie dann Mist bauen, WEIL sie eben derart unqualifiziert sind, dann soll man ihnen das gefälligst nachsehen.

Continue reading In tiefster Verachtung