Sich selbst Arbeit machen zählt nicht

Oder ist es gar das Geschäftsprinzip im öffentlichen Dienst?

Der Cicero hat einen ganz netten Artikel über die Gehaltsforderungen im öffentlichen Dienst, mit dem Aufmacher nach dem Motto: Wenn die mehr Lohn kriegen, kostet uns das mehr Steuern… Tja, diese simple Argumentation ist nicht von der Hand zu weisen, aber ist sie überhaupt sinnvoll? Der Autor Herr Bok lässt mit der Unterüberschrift (mehr Anerkennung, nicht mehr Geld) schon böses ahnen. Böses in Bezug auf die Logik in seinem Artikel… Continue reading Sich selbst Arbeit machen zählt nicht

Advertisements

Lebensperspektiven, Wirtschaft und Politik

Gerade habe ich einen sehr guten und ehrlichen Artikel von Schoppe gelesen, der sich mit den Gründen für den Absturz der SPD beschäftigt. Es liest sich ähnlich wie viele der #walkaway Geschichten, die derzeit bei YouTube grassieren, von US-Amerikanern, die der dortigen SPD (den sog. Demokraten) den Rücken kehren. Bei vielen hat sich in der eigenen Lebenszeit die Ausrichtung der einstmals favorisierten Partei derart drastisch geändert, dass man sich nur noch entsetzt abwenden kann. Schoppe hat am Beispiel der SPD gut herausgearbeitet warum das so ist und wie das kam. Continue reading Lebensperspektiven, Wirtschaft und Politik

Der ultimative Idiotentest

So zwischen 10.000 und knapp 60.000 USD darf man in den USA für den Studiengang „Englisch“ hinlegen. PRO STUDIENJAHR. Das ist die Sprache, die in den USA (zumindest die Bürger der USA) sowieso alle sprechen. Obwohl die Unis dort immer damit werben, dass man mit Abschluss des Studiums quasi jeden Job machen kann, ist die Realität, dass die Absolventen sehr selten eine Arbeit bekommen, für die ihr Diplom notwendig wäre. Literatur ist nun mal ein Hobby und nicht überlebenswichtig. Die von den Unis angepriesenen hohen zukünftigen Jahresverdienste existieren nur für eine ausgewählte Minderheit. Continue reading Der ultimative Idiotentest

Wie der Feminismus Kinder zu Geld macht

Einige Gedanken in Stichwort-Form:

  • Der Markt für Kinder- und Jugendprodukte (Spielzeug, Musik, Videospiele). Wie Kinder direkt als Käufer angesprochen werden ist ein nie dagewesenes Phänomen.
  • Der Markt für Kinderbetreuung, durch Frauenarbeit.
  • Die Verjugendlichung unserer Kultur, dadurch Emotionalisierung, SJW Kultur…

Continue reading Wie der Feminismus Kinder zu Geld macht

Oh Gott wie dumm

Mehrwert-Steuern und Zölle sind etwas ganz normales, rund um die Welt. Und insbesondere hohe Importzölle und Steuern auf Autos sind sehr sehr beliebt. Siehe:

https://www.uscib.org/valueadded-taxes-vat-ud-1676/

Insbesondere die EU, die ja eine Zollunion ist, tut sich besonders hervor, wenn es um Importe aus nicht-EU Ländern geht. So kann eine importierte US-Karre in Deutschland dann schon mal ca. 38% – darin 10% Zoll – mehr kosten als im Ursprungsland USA, wo die ‘sales tax‘ (ähnlich aber nicht gleich der Mehrwertsteuer) in einigen Staaten Null ist und sehr selten über 10% liegt. Der Import einer deutschen Karre in die USA kostet, neben dem Transport, 2,5% Zoll, plus ggf. die jeweils lokale ‘sales tax’. Continue reading Oh Gott wie dumm

Stümperkratie

Eine Regierungsform bei der diejenigen, die am wenigsten tauglich zum führen sind gewählt werden, von den Leuten, die am wenigsten in der Lage sind Mehrwert zu erzeugen, und wo die Mitglieder der Gesellschaft, die nicht fähig oder willens sind sich selbst zu versorgen mit Geld und Leistungen belohnt werden, die von einer immer geringer werdenden Anzahl von Überschussproduzenten konfisziert werden.

Continue reading Stümperkratie